Die richtige Vorbereitung für die Urlaubsreise mit dem Hund

Es gibt viel zu beachten vor der Reise mit dem Vierbeiner

Eine gewissenhafte Urlaubsplanung ist wichtig.

“Eine Reise von tausend Meilen beginnt mit einem einzigen Schritt”, sagte Laotse vor mehr als zweitausend Jahren. Doch vor dem ersten Schritt stehen die Reisevorbereitungen. Besonders die Urlaubsfahrt mit dem Hund bedarf einiger Überlegungen.

Die Reisedokumente

Der EU-Heimtierausweis ist insbesondere bei der Reise ins Ausland Pflicht. Auch ein Nachweis über eine gültige Tollwutimpfung und über den Haftpflichtschutz ist sinnvoll. Infos zu den Einreisebestimmungen finden Sie hier.

Die gewohnten Dinge

Nicht nur der Mensch, auch der Hund liebt die Gewohnheiten. Ließe man den Hund selbst packen, seine Lieblingsspielsachen wären dabei. Auch die gewohnten Trink- und Fressnäpfe dürften nicht fehlen. Natürlich käme auch das Körbchen samt Kuscheldecke mit auf Tour.

Das Lieblingsfutter

Gerade beim Hundefutter sollten möglichst keine Kompromisse eingegangen werden. Wenn Bello nicht fressen will, weil er auf sein gewohntes Futter verzichten muss, kann der lange geplante Urlaub alles andere als erholsam werden. Bei längeren Reisen, bei der Anreise mit dem Zug oder einfach, weil der Platz im Auto begrenzt ist, kann das Futter von zuhause nicht immer in ausreichender Menge mitgenommen werden. Hier schaffen Anbieter wie myZoo24.de Abhilfe. Sie liefern das gewünschte Futter auch an den Urlaubsort.

Die Reiseapotheke

Medikamente, die der Vierbeiner dauernd einnehmen muss, dürfen bei der Urlaubsreise natürlich nicht fehlen. Zusätzlich sollte ein Mittel gegen Reiseübelkeit mit ins Gepäck. Bei der Auswahl der Reiseapotheke ist Ihnen der Tierarzt gerne behilflich. Weitere Tipps finden Sie in unserer Checkliste.

Die sichere Beförderung

Gerade bei der Fahrt mit dem Auto muss der Hund ausreichend gesichert werden. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die gängigste Methode ist die Sicherung per Trenngitter- oder netz. Seltener werden Hunde auf dem Rücksitz angeschnallt. Manchmal empfiehlt sich auch die Benutzung einer speziellen Transportbox.