Tipps für die Reise mit dem Hund im Zug

Mit dem Autozug in die Hundeferien

Eine Zugreise mit dem Hund

Die Zugfahrt mit dem Hund ist sicherlich eine angenehme Art in den Urlaub zu reisen. Allerdings können längere Fahrten unangenehm werden, da es unterwegs oftmals relativ schwierig ist, den Hund sein Geschäft verrichten zu lassen. Deshalb sollten Sie sich vor der Reise über Zwischenaufenthalte informieren. Außerdem empfiehlt es sich immer, eine Rolle Küchenpapier und ein Tütchen für eventuelle Hinterlassenschaften dabei zu haben. Was Sie für die Urlaubsreise mit Hund sonst noch mitnehmen sollten, finden Sie in unserer Urlaubs-Checkliste.

Bei der Reise mit dem Hund zu Ihrem Urlaubsziel in Deutschland kann der Vierbeiner bis zur Größe einer Hauskatze kostenlos in einer Transportbox als Handgepäck befördert werden. Ansonsten zahlen Hunde generell den halben Fahrpreis. Dies gilt auch für Sparpreise. Bei Ländertickets sowie dem Schönen-Wochenend-Ticket sind größere Hunde als Erwachsener zu berechnen. Bei internationalen Reisen wird im Regelfall der Kinderfestpreis für die zweite Klasse bezahlt. Sitzplätze können für Hunde generell nicht reserviert werden, jedoch können Online-Tickets bestellt werden. Diese werden per Post zugeschickt.

Für größere Hunde gilt bei der Reise im Zug eine Maulkorb- und Anleinpflicht. Hunde, die in einer Transportbox befördert werden, sowie Blinden- und Begleithunde für Behinderte sind von der Regelung ausgenommen.

Bei Reisen in weiter entfernte Länder wie Frankreich,  Österreich oder die Schweiz  ist die Anreise mit dem Autozug der Deutschen Bahn eine gute Alternative. Bei der Mitnahme von Hunden muss der Urlaubsreisende ein ganzes Abteil reservieren. Für den Hund muss aber keine extra Fahrkarte bezahlt werden. Aus hygienischen Gründen darf der Hund nicht auf die Betten im Abteil. Wichtig zu beachten ist, dass Autozüge keine regulären Stopps machen. Die Deutsche Bahn empfiehlt, unterwegs mit dem Zugpersonal zu sprechen, damit der Hund bei außerbetrieblichen Halten eventuell austreten kann. Während der Fahrt mit dem Hund in den Urlaub ist der Aufenthalt im Auto verboten (Quelle: Deutsche Bahn).

 

>> Tipps für die Reise mit dem Hund im Auto

>> Tipps für die Reise mit dem Hund im Flugzeug

>> Tipps für die Reise mit dem Hund auf dem Schiff